Weibl. Jug. C: Gedämpfte Freude über Sieg in Geislingen

Bereits das dritte Auswärtsspiel bestritt die weibliche C-Jugend am 15.10. in Geislingen gegen den TV Altenstadt. Zwar konnten beide Punkte mit auf den Heimweg genommen werden, doch die Freude darüber wurde leider durch die Verletzung von Laura Emele getrübt. Zehn Minuten vor Spielende stürzte sie bei einer Abwehraktion und zog sich einen Bruch an der Wurfhand zu.

Die Mannschaft und die ganze SGB-Familie wünscht auf diesem Weg nochmals gute Besserung und hofft auf eine schnelle Genesung.

Das Spiel begann die JSG2B mit der notwendigen Konzentration und führte schon nach zehn Minuten mit 1:4 Danach schlichen sich Nachlässigkeiten in Abwehr und Abschluss ein, wodurch Altenstadt in der 22. Minute den Ausgleich zum 5:5 erzielen konnte. Kurz vor der Pause gelang der JSG2B dann aber noch ein Treffer zur 5:6 Halbzeitführung.

Die zweite Halbzeit startete zunächst sehr schleppend. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und so stand es bis zur bereits erwähnten 40. Minute 10:12 für die JSG2B. Nach der über zehnminütigen Verletzungsunterbrechung ging dann aber ein regelrechter Ruck durch die Mannschaft. Lucy, die mitgereiste Torhüterin der D-Jugend, gab der Abwehr die nötige Sicherheit zurück und im Angriff wurden geduldig gute Würfe erarbeitet. So konnte die JSG2B einen letztlich verdienten 13:16 Sieg einfahren.

Es spielten: Mailin Fuchs, Lucy Linder (im Tor), Caroline und Johanna Weixler, Johanna Franz, Eva Hettler, Hanna Beißwanger, Sara Wolkenstein, Laura Emele, Melina Hagedorn, Melina Wamsler

Weibl. Jug. A: Punktgewinn im dritten Rundenspiel

Bis zum dritten Rundenspiel gegen die HG Aalen/Wasseralfingen musste sich die weibliche A-Jugend gedulden, um die ersten Punkte einsammeln zu können. Nervös und unsicher starteten die Mädels in die neue Saison gegen die SG Hofen/Hüttlingen. Zu viele gute Chancen im Angriff blieben ungenutzt, um die Punkte aus der Talsporthalle entführen zu können. Letztendlich musste man sich knapp mit 18:16 geschlagen geben. Dennoch zeigte bereits die erste Standortbestimmung der noch jungen Truppe – bestehend aus 2/3 noch B-Jugend berechtigter Spielerinnen – dass man sich in der Bezirksliga keineswegs verstecken muss.

Zwei Wochen später hatte man in eigener Halle den favorisierten TSV Heiningen zu Gast. Reine Unkonzentriertheit in der ersten Viertelstunde und ein 0:5 Lauf der Gäste verhinderten einen Punktgewinn. Stark verbessert zum ersten Saisonspiel zeigten die Mädels gegen den Topfavorit in der zweiten Halbzeit, was in ihnen steckt und konnten bis auf ein Tor herankommen. Am Ende eines guten Spieles stand eine weitere knappe 27:30 Niederlage.

Gegen die HG Aalen/Wasseralfingen galt es nun, an die Leistungen der Vorwoche anzuknüpfen. Über eine hervorragend agierende 3:2:1-Abwehr konnten schnelle Tore erzielt und auch im Positionsangriff konnten einige sehenswerte Treffer herausgespielt werden.

Ein verdienter 20:25 Sieg und die ersten zwei Punkte für die Mädels der JSG Bargau-Bettringen. Weiter so !

Männl. Jug. D: Sieg hart erkämpft

Am Sonntag durfte die männliche D-Jugend den Auftakt zum Heimspieltag in der Uhlandhalle bestreiten. Zu Gast in der Bezirksklasse war die HG Aalen-Wasseralfingen, auf welche man bereits in der Qualifikation gestoßen war und sich damals mit einem Unentschieden trennte.

Von Beginn an kam es zu einem offenen Schlagaustausch, in dem sich keine Mannschaft so richtig absetzen konnte. Die Gäste agierten mit einer sehr offensiven Abwehr und zwangen die jungen Wilden der JSG2B immer wieder zu technischen Fehlern Dennoch konnte man sich durch schöne Einzelaktionen und durch gutes Passspiel immer wieder in Szene setzen, woraus eine knappe 11:10 Führung zur Pause resultierte.

In der zweiten Halbzeit ging es hitzig weiter und keine Mannschaft konnte sich richtig absetzten. Die Gäste agierten mit einer noch offensiveren Abwehr und einer Manndeckung gegen Jannik Weber. Diese brachte aber nicht den gewünschten Erfolg und die JSG2B konnte sich erneut durch Einzelaktionen immer wieder in aussichtsreiche Wurfpositionen bringen – leider war der Abschluss dann aber viel zu selten von Erfolg gekrönt. Als sich dann auch noch unser Torwart Fabio Emele verletzte, fielen Mannschaft und Trainer in eine kurz Schockstarre. Feldspieler Manuel Kraus musste völlig unvorbereitet in das „Eckige“ stehen, bis Fabio wieder zurückkehren konnte. Die Mannschaft hat hierbei Moral bewiesen und diese Phase mit Kampfgeist gut überstanden.
Zum „Showdown“ kam es dann 30 Sekunden vor Ende des Spieles, als der Gegner beim Stande von 20:20 im Angriff war. Patrik gelang es, den Ball herauszufischen und durch einen erfolgreichen Konter den hart umkämpften Sieg perfekt zu machen.

Glückwunsch an die Mannschaft, die eine tolle Moral bewiesen hat und auch ein Dankeschön an jene Spieler, die aufgrund des engen Verlaufs nicht zum Einsatz kamen.

Es spielten: Fabio Emele (Tor), Manuel Kraus (2), Lukas Grieser, Patrik Stadelmaier (4), Hannes Eißmann, Fabrizio Jennes, Fabio Proksch (1), Sascha Friedel (4), Tim Stadelmaier (1), Hannes Zirker, Jannick Weber (9)

Erster Spieltag männliche E-Jugend

Endlich fand der langersehnte erste Spieltag für unsere Jungs am vergangenen Sonntag statt.

Und es war auch noch unser großer Heimspieltag in der Bargauer Feinhalle.

Seit März haben wir uns mit der neuformierten Mannschaft auf diese Saison vorbereitet. Lediglich das Qualifikationsturnier im Mai und das Turnier in Owen waren Spiele, in denen wir uns austesten konnten. In dieser ganzen Zeit haben wir vor allem an unserem schnellen und sicheren Spiel gearbeitet. Außerdem haben wir sehr viel Wert auf das engere Abwehrverhalten im Eins-gegen-Eins gelegt. Wie uns von den Zuschauern bestätigt wurde, ist uns dies bereits zu großen Teilen gelungen und die Jungs konnten die Zuschauer regelrecht in ihren Bann ziehen. In diesem Zusammenhang ein herzliches Dankeschön an die vielen Mamas, Papas, Omas, Opas, Geschwister, Onkel, Tanten und alle anderen Fans, die uns am vergangenen Sonntag sogar mit Trommeln unterstützt haben. Danke auch an die Helfer an der Theke und die Kuchenbäcker, Zeitnehmer, die Schiedsrichter Philipp und Mathis, Stationenbetreuer und danke Tamara für die Vorbereitung des Spieltages.

Zu Beginn eines jeden Spieltags müssen vier Koordinationsstationen absolviert werden. In den beiden Wochen vor diesem Spieltag haben wir uns intensiv mit diesen Koordinationsstationen beschäftigt und die Jungs darauf vorbereitet. Jeder Einzelne hat sein Bestes gegeben, was uns in diesem Bereich am Sonntag zum Durchnittspunkte-Sieger gemacht hat.

Anschließend standen noch zwei Handballspiele auf dem Programm. Unser erster Gegner war die HSG Wangen/Börtlingen. Von Anfang an versuchten die Jungs das Erlernte umzusetzen und machten dem Gegner ein richtiges Aufbauspiel unmöglich, ja, sie brachten den Gegner regelrecht zur Verzweiflung, weil die Bälle herausgefangen, herausgeprellt und jede Angriffsbemühung zunichte gemacht wurde. Immer wieder wurde sofort der Richtungswechsel eingeleitet und mit viel Übersicht der Torabschluss gesucht. Mit einem hervorragenden 19:0 – mit sieben verschiedenen Torschützen – konnten die ersten beiden Punkte verbucht werden. Der TSV Heiningen machte es uns im zweiten Spiel zu Beginn ein wenig schwerer, da der TSV anfangs gut dagegenhalten konnte und unseren Jungs ein paar kleinere Fehler unterliefen. Nachdem die JSG2B-Jungs sich aber gefangen hatten, gab‘s auch da kein Halten mehr. Mit 15:2 (und dieses Mal sogar acht verschiedenen Torschützen) konnte man auch diese zwei Punkte für sich verbuchen.

Es spielten: Samuel Balaz, Fabian Bohm, Nico Haag, Joel Köck, Sebastian Koscheluh, Loris Krieg, Henry Linder, Leo Mayer, Elias Proksch, Manuel Rudolph, Johannes Sattler, Jannick Schneider, Lenny Schwenk, Philipp Seibold, Jonas Weiß

Weibliche C-Jugend siegt bei Heimspielauftakt

Im ersten Heimspiel der Hallenrunde 2017/18 konnte die weibliche C-Jugend in einer kämpferischen Partie gleich den ersten Heimsieg verbuchen.

Bis auf die nach wie vor verletzte Finnja Fuchs standen dem Trainerteam wieder alle Spielerinnen zur Verfügung. Dadurch konnte man, im Gegensatz zur Vorwoche, wieder in gewohnter Formation agieren. Jedoch dauerte es bis zur sechsten Spielminute, ehe die JSG gegen die körperlich überlegene 6:0 Abwehr der SGLTB, zum ersten Torerfolg kam. Schnell egalisierte man den Rückstand von bis dato zwei Toren. Zehn Minuten später hatte man sich auf die Abwehr des Gegners eingestellt und konnte zum ersten Mal mit 5:4 in Führung gehen. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung durch eine herausragende Abwehrleistung und einer starken Torhüterin auf 9:5 ausgebaut werden.

In Hälfte Zwei steigerte sich die JSG2B noch weiter und spielte strukturiert und geduldig die Angriffe zu Ende. Die eigene Abwehrreihe wurde zudem von der Defensivchefin bestens koordiniert und ließ während der gesamten zweiten 25 Minuten nur noch vier Tore zu. Auf dem Fundament dieser Abwehr konnten sich alle Spielerinnen auf dem Platz beweisen. So fügten sich alle nahtlos in das Spielkonzept ein und verhalfen der Mannschaft zum verdienten 15:9 Sieg über die SG LTB.

Das nächste Spiel der wJC findet am 15.10 um 11:05 in Geislingen gegen den TV Altenstadt statt.

Für die JSG2B spielten: Mailin Fuchs (im Tor), Caroline und Johanna Weixler, Johanna Franz, Eva Hettler, Hanna Beißwanger, Sara Wolkenstein, Laura Emele, Melina Hagedorn, Melina Wamsler

Männliche D-Jugend erfolgreich

In ihrem zweiten Saisonspiel konnte die männliche D-Jugend am Samstag gegen den TSB Gmünd in Straßdorf ihren ersten Sieg Gmünd einfahren. In den ersten zehn Minuten agierten beide Teams noch auf Augenhöhe, bis sich die jungen Wilden der JSG2B durch eine immer besser werdende Abwehr und bessere Chancenverwertung eine Halbzeitführung von 10:6 erarbeiten konnten.

In der zweiten Halbzeit ging unsere Mannschaft weiterhin hoch konzentriert und motiviert vor und ließ dem Gastgeber kein Chance. Durch Ballgewinne in der Abwehr und schnelles Konterspiel konnte die JSG2B nach 30 Minuten bereits auf 17:7 erhöhen.

Die gute Mannschaftsleistung war geprägt durch eine gute Abwehr, leichte Ballgewinne und erfolgreiche, sowie schöne Angriffsaktionen. Nach 40 Minuten hatte die D-Jugend einen verdienten 26:11 Sieg eingefahren. Glückwunsch an die Mannschaft.

Es spielten : Kai Grüner, Fabio Emele , Manuel Kraus (1) Lukas Grieser (1), Patrik Stadelmaier (6), Hannes Eißmann, Fabrizio Jennes, Fabio Proksch (2), Sascha Friedel (4), Hannes Zirker, Jannick Weber (12)