Weibl. Jugend C krönt sich mit der Meisterschaft

Am vergangenen Samstag stand für die weibl. C-Jugend das letzte Spiel der Hallenrunde 2018/19 auf dem Programm. Die Mannschaft gastierte beim Tabellenschlusslicht Kuchen-Gingen in der Ankenhalle und fuhr dort einen klaren 19:6 Erfolg ein.

Zuvor hatte man der weibl. D-Jugend in Donzdorf einen Besuch abgestattet und dort die Mannschaft im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft in der Bezirksklasse lautstark und letztlich erfolgreich unterstützt. Auf diesem Wege nochmals Glückwunsch an die weibl. D.

Im direkten Gegenzug folgte die weibl. D dann der weibl. C nach Kuchen, um dort die C-Jugend, die bereits als Bezirksmeister feststand, ebenfalls anzufeuern. 
Eine tolle Aktion, die 
sinnbildlich für das hervorragende Gefüge innerhalb der JSG2B steht. Zusätzlich hatten sich in der Halle zahlreiche Eltern, Verwandte und Handballfreunde eingefunden, die mit Plakaten, Fahnen und lautstarker Unterstützung das Team schon vor Spielbeginn in Empfang nahmen.  Ob das Geschehen der ersten Viertelstunde der ungewohnt späten Anwurfzeit, der beeindruckenden Kulisse oder beidem zuzuschreiben ist, bleibt wohl ungeklärt. Jedenfalls war die JSG2B bis zu besagter Spielminute nicht in der Lage, sich nennenswert abzusetzen. Insgesamt leistete man sich in der ersten Spielhälfte zu viele technische Fehler und Fehlwürfe, um das Ergebnis entsprechend der Tabellensituation der beiden Mannschaften zu gestalten.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte die JSG2B dann aber, weshalb sie bereits seit fünf Wochen als Meister feststeht. Innerhalb von zehn Zeigerumdrehungen sorgte man mit neun Toren in Folge für klare Verhältnisse auf dem Platz und hatte die Weichen für den letzten Sieg der Saison gestellt. In den letzten Minuten des Spiels wurde dann munter gewechselt und noch das Ein oder Andere ausprobiert, ehe man mit dem Schlusspfiff einen souveränen 19:6 Auswärtssieg, die Meisterschaft sowie die damit verbundene Wimpelübergabe feiern durfte. Die Mannschaft der weiblichen C-Jugend sowie das Trainer- und Betreuerteam bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Eltern, Verwandten, Freunden und der gesamten JSG2B für die herausragende Unterstützung, ohne die eine solche Saison –die letztendlich mit der Meisterschaft gekrönt wurde – nicht möglich gewesen wäre.

Mit 26:2 Punkten und einem Torverhältnis von 296:205 verwies man die SG LTB (26:4 Punkte) und Hofen-Hüttlingen (18:10 Punkte) auf die weiteren Plätze.

Für die JSG2B spielten: Lucy Linder (im Tor), Sarah Bothner, Melina Wengert, Melina Hagedorn, Alicia Grünauer, Maxine Weber, Enna Kulasevic, Mailin Fuchs, Ellie Struzyna, Maike Lingnau, Melina Wamsler, Finnja Fuchs, Magdalena Dolderer

Männl. Jug. D schließt auf 4. Platz ab

Der Plan war eigentlich, die Saison auf Tabellenplatz zwei hinter Favorit FrischAufGöppingen zu beenden. Hierzu musste man nur im letzten Punktspiel der Saison gewinnen. Dafür hatte man sich fest vorgenommen sich für die Hinspielniederlage gegen Hofen/Hüttlingen zu revanchieren.

Die Zuschauer sahen von Beginn an ein sehr spannendes Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Fünf Minuten vor dem Ende führten unsere Jungs noch mit einem Tor. Doch dann schienen die Kräfte gegen die körperlich überlegenen Gegner zu schwinden und zwei Ballverluste in Folge, brachten Hofen in Führung. Davon geschockt, konnte man dem Gegner nichts mehr entgegensetzen und verlor letztendlich mit 15:17. Durch die Niederlage beendet die männliche D-Jugend die Saison in der Bezirksliga auf dem Tabellenplatz 4.

Zum Team 2018/2019 gehörten: Hannes Zirker, Jonas Weiß, Tim Stadelmaier, Lenny Schwenk, Jannick Schneider, Fabio Proksch, Elias Proksch, Leo Mayer, Henry Linder, Sebastian Koscheluh, Fabrizio Jennes, Nico Haag, Kai Grüner, Sascha Friedel, Fabio Emele, Hannes Eißmann

Weibl. Jugend D: Titel in Donzdorf klar gemacht

Mit einem 10:6 Erfolg im letzten Saisonspiel in Donzdorf holte sich die weibl. D-Jugend den Titel in der Bezirksklasse Staffel 1. Damit krönte die Mannschaft eine tolle Saisonleistung, die man mit mit 21:3 Punkten und den wenigsten Gegentoren beendete. Durch eine Niederlage im Oktober in Mögglingen und einem Remis gegen den Tabellenzweiten AA-Wasseralfingen steckte die JSG2B lange Zeit auf dem dritten Platz fest, ehe man im Rückspiel zunächst die HG AA deutlich distanzierte und dann als Tabellenzweiiter auch noch die JSG Rosenstein bezwang. Um die Meisterschaft vollends unter Dach und Fach zu bringen, musste am letzten Samstag gegen WiWiDo unbedingt ein Sieg her. Unter den Augen ganz vieler mitgereisten Eltern und Geschwistern sowie den Mädchen der C-Jugend lieferte man zwar keinen handballerischen Leckerbissen ab, am Ende sprang dann aber ein verdienter 10:6 Erfolg heraus und so bekam man nach Spielende von Bezirksjugendleiter Klaus Pantleon den Meisterwimpel überreicht.

Für die JSG2B spielten: Jana Dammenmiller, Lisa König, Svea Krapf, Tiana Kubiza, Hanna Nuding, Andrea Pantleon, Sina Raaf, Johanna Rieger, Samantha Riffert, Benita Seitz, Celine Seitzer, Nicola Somotecan, Emilia Wamsler und Lara Wolf.