JSG2B: Weibl. C-Jugend mit Derbysieg in Waldstetten

Zum vierten Auswärtsspiel der Saison durfte die weibliche C-Jugend am Wochenende zum Derby in das benachbarte Waldstetten reisen.
Gegen die HSG WiWiDo konnte man zwar bereits in der Qualifikationsrunde zur Bezirksliga überzeugen, war aber dennoch davor gewarnt, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Erfreulicherweise konnte mit Finnja Fuchs die erste Rückkehrerin aus dem Lazarett wieder auf dem Spielfeld begrüßt werden. Diese konnte beinahe nahtlos an ihre Leistungen vor der Verletzung anknüpfen und legte mit drei gehaltenen Strafwürfen sowie zahlreichen Paraden den Grundstein für den Auswärtserfolg ihres Teams.

Zu Beginn des Spiels sahen die Zuschauer eine zunächst sehr ausgeglichene Partie, in der die JSG2B mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit überzeugen und sich auf 3:6 absetzen konnte. Bis zum Pausenpfiff konnte man den Vorsprung sogar auf 4:9 ausbauen. Dank einer starken Abwehrleistung und der an diesem Tag, hervorragend aufgelegten linken Angriffsseite erzielte die JSG2B in der 31. Minute dann die erste sieben-Tore-Führung. Im Anschluss konnten sich alle mitgereisten Spielerinnen auf dem Platz auszeichnen und ihr gleichwertiges Können unter Beweis stellen. In den letzten Minuten des Spiels schalteten beide Mannschaften einen Gang zurück, sodass das Tor zum 9:17 in der 43. Minute gleichzeitig auch den Endstand der Partie darstellte.

Das nächste Spiel findet am Sonntag 19.11 um 12:00 in der Talsporthalle gegen die HG Aalen/Wasseralfingen statt.

Für die JSG2B spielten: Finnja Fuchs (im Tor), Mailin Fuchs, Caroline und Johanna Weixler, Johanna Franz, Eva Hettler, Hanna Beißwanger, Sara Wolkenstein, Laura Emele, Melina Hagedorn, Melina Wamsler