Männl. D-Jugend: Trainingslager und Sieg über Schnaitheim

Männl. D-Jugend: Trainingslager und Sieg über Schnaitheim

Das ursprünglich für die Herbstferien geplante Trainingslager bei den Handballern des FC Bayern München konnte leider nicht stattfinden. Da sich aber alle Spieler und deren Eltern auf diesen Termin eingestellt hatten, entschloss sich das Trainerteam kurzerhand dazu, an diesen beiden Tagen vor Ort in gewohnter Umgebung ein Trainingslager abzuhalten.

Nachdem man am Feiertag (1.11.) keine Möglichkeit bekam, in einer handballgerechten Halle zu trainieren, musste ein Alternativ-Programm her. So absolvierte man am Donnerstag ein eineinhalbstündiges Kick-Box-Training im Fitness-Studio „Level-One“ (ein dickes Dankeschön an Lilly). Bein- und Armarbeit sind hier ebenso gefragt wie in unserer Sportart. Beeindruckt und ausgepowert machte man sich dann mit Gepäck auf den Weg in die TV-Halle (Hocke) des TV Bargau, wo noch eine weitere Trainingseinheit abgehalten wurde.

Während in der kleinen Halle von zwei Teams Parteiballspiele ausgetragen wurden, absolvierte das dritte Team auf der Tribüne eine Kraft- und Ausdauereinheit. Danach wurde das Abendessen eingenommen und das Nachtlager in der Halle aufgeschlagen. Eine Video-Analyse eines aufgenommenen Spiels vor einigen Wochen rundete den offiziellen Teil des Tages ab. Zu diesem Zeitpunkt schienen die bisherigen Einheiten noch keinerlei Spuren hinterlassen zu haben und es kam keine Müdigkeit auf. Bis spät in die Nacht hinein wurden Ballspiele über die Schlafsäcke und Matten hinweg gespielt und eine Modenschau „Top-Models der JSG2B“ ausgetragen.

Nach dem Frühstück am Freitagmorgen folgten Einheiten zum Thema Abwehr, Passspiel, Tempogegenstoß und Umschaltspiel, eine Einheit für die Torwarte und die Wiederholung unserer bisher einstudierten Spielhandlungen. Unterbrochen wurden die Trainingseinheiten von regelmäßigen Essens- und Trinkpausen. Ein großes Dankeschön an die Familie Svoboda, die rund um diese beiden Tagen für Essen und Trinken gesorgt hat. Zum Abschluss traf man sich am Abend mit Eltern und Geschwistern zum gemeinsamen Pizza-Essen. Dort wurden die müden und kaputten Jungs in die Obhut ihrer Eltern übergeben.

Obwohl die Jungs das eineinhalbtägige Trainingslager in den Knochen hatten, ließ man am Sonntag gegen die TSG Schnaitheim von Anfang an nichts anbrennen. Eine hervorragend stehende Abwehr, das schnelle Spiel nach vorne und druckvolle Angriffshandlungen bescherten der JSG ein Tor ums andere Tor so ging man mit einer komfortablen 12:6 Führung in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte blieb man konzentriert und erarbeitete sich Chance um Chance. Leider konnten nicht alle toll herausgespielten Chancen in Tore verwandelt werden. Mit 18:8 konnte das Team dennoch einen verdienten Sieg feiern und das anstrengende Wochenende abschließen.