Männliche D-Jugend zittert bis zum Schluss

Männliche D-Jugend zittert bis zum Schluss

Am Samstag startete der 13. FAN-Tag in der Uhlandhalle mit dem Spiel der männlichen D-Jugend gegen Altenstadt.

Beim Hinspiel in Altenstadt vor vier Wochen konnte man zwar beide Punkte aus der Michelberghalle entführen, ohne jedoch spielerisch zu überzeugen. Und so hatte man sich für Rückspiel einiges vorgenommen. Zwei krankheitsbedingte Absagen am Morgen forderten auch dieses Mal wieder die Flexibilität der Trainer und machten eine kurzfristige Mannschaftsumstellung erforderlich.

In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft deutlich absetzen und so ging es mit 8:8 in die Pause.
Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung. So konnte man sich innerhalb von acht Minuten nach Wiederbeginn mit vier Toren absetzen. Der Knoten schien geplatzt zu sein. Fehlabgaben, das Auslassen von glasklaren Torchancen und Unaufmerksamkeiten in der Abwehr ließen den TVA jedoch wieder näher kommen. Als ein schon gehaltener Ball dem JSG-Torhüter über die Fingerspitzen ins Tor rutschte, betrug der Abstand nur noch ein Tor. Dieser Vorsprung konnte zum Glück bis zum Schlusspfiff gehalten werden.

Es spielten: Fabio Emele, Nico Haag, Fabrizio Jennes, Sebastian Koscheluh, Leo Mayer, Elias Proksch, Fabio Proksch, Jannick Schneider, Lenny Schwenk, Tim Stadelmaier, Jonas Weiß, Hannes Zirker