Weibl. Jug. C: Gedämpfte Freude über Sieg in Geislingen

Bereits das dritte Auswärtsspiel bestritt die weibliche C-Jugend am 15.10. in Geislingen gegen den TV Altenstadt. Zwar konnten beide Punkte mit auf den Heimweg genommen werden, doch die Freude darüber wurde leider durch die Verletzung von Laura Emele getrübt. Zehn Minuten vor Spielende stürzte sie bei einer Abwehraktion und zog sich einen Bruch an der Wurfhand zu.

Die Mannschaft und die ganze SGB-Familie wünscht auf diesem Weg nochmals gute Besserung und hofft auf eine schnelle Genesung.

Das Spiel begann die JSG2B mit der notwendigen Konzentration und führte schon nach zehn Minuten mit 1:4 Danach schlichen sich Nachlässigkeiten in Abwehr und Abschluss ein, wodurch Altenstadt in der 22. Minute den Ausgleich zum 5:5 erzielen konnte. Kurz vor der Pause gelang der JSG2B dann aber noch ein Treffer zur 5:6 Halbzeitführung.

Die zweite Halbzeit startete zunächst sehr schleppend. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und so stand es bis zur bereits erwähnten 40. Minute 10:12 für die JSG2B. Nach der über zehnminütigen Verletzungsunterbrechung ging dann aber ein regelrechter Ruck durch die Mannschaft. Lucy, die mitgereiste Torhüterin der D-Jugend, gab der Abwehr die nötige Sicherheit zurück und im Angriff wurden geduldig gute Würfe erarbeitet. So konnte die JSG2B einen letztlich verdienten 13:16 Sieg einfahren.

Es spielten: Mailin Fuchs, Lucy Linder (im Tor), Caroline und Johanna Weixler, Johanna Franz, Eva Hettler, Hanna Beißwanger, Sara Wolkenstein, Laura Emele, Melina Hagedorn, Melina Wamsler