Weibliche C-Jugend schlägt Meister

Zu einer ungewohnten Zeit, nämlich am Samstagmorgen um 9.30 Uhr, bestritt die wJC die Nachholpartie gegen den Tabellenführer und designierten Bezirksmeister Schnaitheim. Mit einer überragenden Leistung in der Abwehr bezwang die JSG2B die Gäste am Ende mit 21:11 !

Es war die letzte Begegnung für das Team um die Trainer Nico Krauß, Bianca Feil und Franziska Krieg und um die theoretischen Chancen auf die Meisterschaft als aktuell Tabellenzweiter zu wahren, musste gegen die TSG unbedingt ein Sieg her.
Was dann über knapp 50 Minuten folgte, war eine eindrucksvolle Demonstration und Dominanz im Spitzenspiel der Liga. Basierend auf einer überragenden Abwehrleistung stemmte man sich den körperlich teilweise überlegenen Gegnern mit aller Macht entgegen und kämpfte bis zum Umfallen.
Schon zur Pause lag die JSG2B beim 11:8 mit drei Toren in Führung und nach dem Seitenwechsel machte die Mannschaft die kleine Sensation dann vollends perfekt.
Spitzenreiter Schnaitheim kam nur noch selten zum Abschluss und was letztlich noch auf‘s Tor kam, wurde zur sicheren Beute von Mailin. Ganze drei Treffer konnten die Gäste in Hälfte zwei bis zum Zwischenstand von 15:11 in der 32. Minute noch erzielen, die JSG2B hingegen deren zehn. Am Ende kannte die Freude über den deutlichen 21:11 Erfolg vor der stattlichen Fankulisse dann keine Grenzen und nun gilt es abzuwarten, ob Schnaitheim in seiner letzten Begegnung gegen WiWiDo noch Federn lässt.
Es spielten: Lucy Linder (im Tor), Finnja und Mailin (im Tor) Fuchs, Caroline und Johanna Weixler, Johanna Franz, Hanna Beißwanger, Sara Wolkenstein, Melina Hagedorn, Melina Wamsler, Laura Emele, Eva Hettler, Elli Struzyna